Dienstag, 2. September 2014

Bestes Sommertheater und Erfahrungen auf Privatveranstaltungen

Sommertheater
Es war ein voller Erfolg. So viele Besucher (rd. 850 in 14 Vorstellungen) hatten wir noch nie. So langsam hat sich das Feinkost-Sommertheater etabliert.
Da ist noch Luft nach oben, aber wir wissen nun, dass es sich lohnt dran zu bleiben.

Privatveranstaltungen
Irgendwie ein leidliches Thema, da die Buchung für Privatveranstaltungen wie Kindergeburtstage oder Schulanfangsfeiern, bzw. die Auftritte da nicht sonderlich prestigeträchtig sind.
Am 30.August hatte ich gleich vier davon. Und da ist mir der Vorteil solcherlei Auftritte einmal mehr aufgefallen: man kommt in verschiedene Klientel rein, im alternativen Baugrundstück, bis hin zum bürgerlichen Kuchenfest, über eine Hoffeier bis in die Innereien einer prachtvollen Villa war alles dabei. Und das an einem Tag. Es war wundervoll. Wie gleich und doch verschieden die Leute (meist sind ja, in diesem Falle waren es allesamt Einschulungsfeiern, alle Familiengenerationen da) auf das jeweils gleiche Programm reagiert haben. Wie unterschiedlich die Kinder waren (Fußballjungs bis hin zu zarten, märchenhaften Mädchen) und doch immer dankbar der Zuschauerkreis.
Ich habe öfter mal überlegt auf Privatbuchungen gänzlich zu verzichten, aber nach dieser Erfahrung werde ich es wohl noch ein Weilchen machen.

Sommerleseclubs
Am Donnerstag, den 4.September, gehts in Leipzig weiter, dann nach Markkleeberg und im Oktober nach Cottbus. Einen Vorgeschmack auf diese wunderbaren Sommerleseclubabschlußveranstaltungen konnte ich am 27.August in der Bibo Naunhof gewinnen. Liebevoll wurden die Zertifikate für die lesenden Kinder und Preise vorbereitet und übergeben. Die Bibliothekarinnen kannten alle jungen Leser beim Namen.
Mein Herz wurde ja ein bisschen weich. Allein schon beim Gedanken, dass ein Junge gern in die Bibo geht und sich stundenlang mit Büchern beschäfigt, wo Altersgenossen womöglich Fußball spielen oder Blödsinn machen, ist beeindruckend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen